Jetzt mit aller Konsequenz! (Presseerklärung "Prignitzer Appell")

Perleberg, 18. März 2003

 

Jetzt mit aller Konsequenz! Nein zu diesem Krieg!

Manfred Tiede, Sprecher des „Prignitzer Appells", erklärt nach der Bush-Rede:

Selbst wenn das scheinheilige Ultimatum verstreicht und die Invasion der Bush- und Blair-Truppen in den Irak nicht verhindert werden kann - keine Anstrengung für den Frieden war umsonst. Der Widerstand der Völker hat bewirkt, dass 180 von 191 Mitgliedsstaaten der UNO Nein zu militärischen Aktionen zur Entmachtung Saddam Husseins gesagt haben; eine Reaktion, mit der die US-Administration nie und nimmer gerechnet hat! Für Weltmachtziele der USA und ihrer „willigen" Verbündeten dürfen nicht Tausende Menschenleben geopfert werden.

Jede Friedenskundgebung, jeder Friedensmarsch, jeder Lichterkette, jede Andacht und jede Unterschrift - jetzt erst recht kämpfen wir gegen jegliche deutsche Beteiligung an diesem verbrecherischen Krieg. Deshalb:

Jetzt mit aller Konsequenz, Herr Bundeskanzler!

  • Überflugrechte für kriegerische oder kriegsunterstützende Missionen verweigern!
  • Keine Nutzung US-amerikanischer oder britischer Militärbasen in Deutschland für diesen Krieg zulassen!
  • Deutsche Einheiten sofort aus der Krisenregion abziehen!
  • Unterstützende Handlungen durch deutsche Streitkräfte (z. B. Bewachung US-amerikanischer Militäreinrichtungen, AWACS-Einsätze) sofort einstellen!

Deutschland darf nicht zum Hinterland des Krieges werden!

 

   zurück zur Übersicht